• 13.12.2017 News

    AHS Frankfurt: Verhandlungsergebnis erreicht.

    Mindestens 1,30 Euro mehr pro Stunde durchgesetzt

    Frankfurt, 13. 12. 2017

    Wir haben heute mit der Arbeitgeberseite eine Einigung für den Vergütungstarifvertrag in Frankfurt erzielt! Damit haben wir erstmals die Möglichkeit bei AHS, Lohnerhöhungen tariflich zu regeln und eine Entgeltstruktur einzuführen. Es waren harte Verhandlungen und die Luft nach oben wurde dünner.

    Wie sieht denn das Ergebnis aus?

    Wir konnten mit der Arbeitgeberseite folgende Eckpunkte vereinbaren:

    • 70 Cent Stundenlohnerhöhung für alle zum 1....

  • 02.12.2017 News

    AHS FRA: Raus aus dem Mindestlohn, rein in existenzsichernde Tarifverträge

    Nahezu alle Beschäftigten legten heute bei einem Warnstreik die Arbeit nieder

    Frankfurt, 2. Dezember. Die Gewerkschaft ver.di rief heute erfolgreich die 250 Beschäftigten des Check-In Dienstleisters Aviation Handling Services AHS am Frankfurter Flughafen zum Warnstreik auf. Der Streik begann um 6.00 Uhr und dauerte bis 14.30 Uhr.

    AHS erledigt das Check-In und die Ladeplanung und Ladeüberwachung unter anderem für die Fluggesellschaften Air France/KLM, Delta, Aeroflot und El Al. Es kam zu Verspätungen und Flugstreichungen.

    Die Beschäftigten und die Arbeitgeber verhandeln derzeit über die Einführung von Tarifverträgen (Mantel und Entgelt) am Frankfurter Standort....

  • 28.11.2017 Stuttgart

    Stuttgart, November 2018

    Lieber Kollege bei L.A.S. (Losch) in Stuttgart,

    bei den Tarifverhandlungen für Entgelt- und Manteltarifvertrag bei L.A.S. sind wir endlich einen Schritt weiter. Einen kleinen Schritt. In den ersten zwei Runden hat der Arbeitgeber unsere Forde-rungen als abwegig abgelehnt, aber kein eigenes konkretes Verhandlungsangebot formuliert. Nach der Sommerpause kam aber die erste Bewegung. Im September hat sich die Tarifkommission mit den Ideen des Arbeitgebers beschäftigt....

  • 27.11.2017 Köln/Bonn

    Demonstration der Beschäftigten am Flughafen Köln- Bonn

    Gegen jede Privatisierung des Flughafnes

    Köln, 27. November 2017

    Die Beschäftigten der Flughafen Köln/Bonn GmbH folgten heute zahlreich dem Aufruf zur Demo der Gewerkschaft ver.di. Wir konnten gegenüber den Anteilseigner ein deutliches Zeichen setzen für den Erhalt der Gesellschafterstruktur in öffentlicher Hand. Eine Privatisierung muss endgültig vom Tisch und darf nicht weiter die Existenz der Beschäftigten und des Flughafens bedrohen, dafür haben die Beschäftigten heute demonstriert!...

  • 23.11.2017 News

    Frankfurt, 23. November 2017

    Bei den heutigen Tarifverhandlungen hat der Arbeitgeber AHS angeboten:
    - Ab 1. 4. 2018: 50 Cent für alle mehr bisher Beschäftigten.

    - Ab 1. 4. 2019 mindestens 40 Cent für alle bisher Beschäftigten mehr

    - Ab 1. 4. 2019 Einführung der Entgeltstruktur für neue Beschäftigte (diese sollen weniger als die bisher Beschäftigten verdienen)

    - Laufzeit: 31. März 2020.

    Das ist mehr als bei der letzten Runde. Aber es reicht noch lange nicht für die harte Arbeit bei AHS,...

  • 23.11.2017 Pressemitteilung

    Flughafen Köln-Bonn:

    ver.di fordert Distanzierung von Privatisierungsgerüchten

    Köln, 22. November 2017

    Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft ver.di zeigt sich in der Debatte um die Berufung von Friedrich Merz in den Aufsichtsrat der Flughafen Köln/Bonn GmbH von erneuten Privatisierungsgerüchten alarmiert. In einem Brief an
    Friedrich Merz
    fordern die Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat, sich klar von Privatisierungsabsichten zu distanzieren.
    „Die Eigentümerschaft in öffentlicher Hand ist der Garant, den Flughafen als Teil der öffentlichen Verkehrsinfrastruktur und Daseinsvorsorge zu sichern....

  • 10.11.2017 News

    3. Verhandlungsrunde bei der AHS in Frankfurt

    ver.di Tarifkommission: „Arbeitgeber macht erste kleine Schritte auf uns zu“

    Frankfurt, 16. November 2017

    Bei den heutigen dritten Verhandlungen hat der Arbeitgeber erstmals in den meisten Entgeltstufen Lohnerhöhungen angeboten.

    -In der Probezeit will der Arbeitgeber weiterhin nur 6 Cent über dem Mindestlohn zahlen (8,90€).

    - Im Vergleich zur letzten Verhandlungsrunde hat AHS angeboten, alle anderen Stundenlöhne um 30 Cent zu erhöhen.

    - Die erste Erhöhung soll aber erst im April 2018 kommen, der Tarifvertrag dann bis Ende 2020 laufen!...

  • 10.11.2017 News

    Wie Ryanair die Löhne indirekt drückt:

    Acciona in FRA gründet zur Ryanairabfertigung untarifierte Lohndmping- Tochter

  • 10.11.2017 News

    Hamburger Flughafen: Wir sind nicht Schuld am Kofferchaos

    BVD Kollegen beim Oberbürgermeister Scholz zum Gespräch nach offenem Brief

    Indem offenen Brief an Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz haben die Mehrzahl der Beschäftigten im BVD klargestellt „Wir sind nicht Schuld" am Kofferchaos und die Einstellung von neuem Personal gefordert. Olaf Scholz hat die ver.di-Vertrauensleute eingeladen, um aus erster Hand zu erfahren, was da am Flughafen los ist und um über mögliche Lösungen zu sprechen. Am 12. Oktober waren wir im Rathaus:


    Wir haben deutlich gemacht, dass die Arbeitsbedingungen sich verbessern müssen,...

  • 10.11.2017 News

    Start der Tarifverhandlungen Frankfurt Hahn

    Arbeitgeber verlangen Verschlechterungen und Kürzungen.

    Tarifverhandlungen am Flughafen – Start der Tarifverhandlungen!
    Liebe Kolleginnen und Kollegen,

    am 8. November 2017 haben die Tarifverhandlungen über die Entgelte für die rund 300 Beschäftigten am Flughafen Frankfurt-Hahn begonnen. dbb und ver.di hatten die Entgeltregelung zum 31. Oktober 2017 gekündigt.

    Arbeitgeber verlangt Beiträge der Beschäftigten
    Zu Beginn der Verhandlungen hat die Arbeitgeberseite gefordert, die Wochenarbeitszeit um drei Stunden zu erhöhen,...

  • 08.11.2017 News

    Wir fordern: Existenzsichernde Bezahlung auch bei der AHS in HAJ

    Erster Meilenstein bei Verhandlungen erreicht

    Erster Meilenstein erreicht!


    Hannover, 8.November 2017

    Liebe Kolleginnen & Kollegen,

    In der heutigen Tarifverhandlung ist uns ein erster Durchbruch gelungen!

    Nachdem die Arbeitgeber uns heute zu Beginn ein kaum verbessertes Angebot vorlegten (z.B. in der untersten Stufe 16 Cent statt 6 Cent), haben wir ihnen sehr deutlich gemacht, dass dieses „Angebot“ nicht verhandlungsfähig ist und unseren Druck erhöht. Im Verlauf der weiteren zähen Verhandlungen konnten wir dann aber von dem Arbeitgeber folgende schriftliche Zusage erzielen:...

  • 31.10.2017 News

    5. Verhandlungsrunde Gesundheitsschutz Flughafenfeuerwehren

    Arbeitgeber kommen ohne Hausaufgaben zu den Verhandlungen

  • 25.10.2017 News

    BR Journal des Betriebsrats bei Fraground in FRA

    Devrim Arslan bleibt Vorsitzender- Zinsloses Darlehen für den Busführerschein

    Ausgabe Nr. 3 von 2017

    FragroundBRInfoOktober2017.pdf
    (1,28 MB)

  • 20.10.2017 News

    "Das ist ein schlechter Witz!"

    2. Verhandlungsrunde bei der AHS in Frankfurt. ver.di Tarifkommission ist sich einig: "Angebot" ist unakzeptabel

    Frankfurt, 19. Oktober 2017

    Eigentlich gilt: Tarif ist, wenn es besser wird. Das erste „Angebot“ des Arbeitgebers ging eher in die andere
    Richtung.

    ver.di will:
    - 13. Monatsgehalt
    - Ausgleich für Wechselschicht
    - für eine 5 Tage Woche 27 Tage Urlaub mit einer zügigen Staffelung bis zu 30 Tage
    - Mehrarbeitszuschlag für kurzfristige Dienstplanänderung
    - Definition einer Vollzeitstelle: 37,5 Stunden
    - Zeitnaher Zeitausgleich für Dienst aus Frei + Bonus (Zuschlag wahlweise als Zeit oder Geld)
    - Definition und Tarifierung von Funktionszulagen
    - Freistellungsgrundlage für Tarifarbeit
    - Im Falle eines Jahresarbeitszeitkontos ist ein Ausgleichszeitraum von maximal 12 Monaten (Kalenderjahr oder Stichtag) zulässig....